q HTTP-Security-Header: Website-Schutz für Anwender
Blogbeitrag über http security header - Der SWEBSTING BLOG

HTTP Security Header – ein wichtiges Instrument zur Verbesserung der Sicherheit von Websites

Das Internet bietet viele Möglichkeiten, birgt aber auch Risiken. Hacker und Datenspione lauern überall und die Gefahren sind nicht immer offensichtlich. Beim Surfen im Internet können selbst normale Websites eine Gefahr darstellen. Dafür gibt es die HTTP Security Header, die wie ein Schutzschild wirken und deine Website sicherer machen.

Die Rolle von HTTP Security Header

HTTP Security Header sind wesentliche Bestandteile, die der Server an den Browser des Benutzers sendet, um die Sicherheit zu verbessern. Diese Header bieten zusätzliche Sicherheitsanweisungen, die dazu beitragen, die Website vor bestimmten Arten von Cyberangriffen zu schützen, wie zum Beispiel Clickjacking und Cross-Site-Scripting.

Verschiedene Arten von HTTP Security Header und ihre Funktion

Es gibt verschiedene Arten von HTTP Security Header, die jeweils eine spezifische Funktion haben:

Strict-Transport-Security

Dieser Header sorgt dafür, dass der Browser die Website immer über eine HTTPS-Verbindung aufruft, auch wenn der Aufruf der Website über einen http-Link erfolgt. Dies schützt die Website vor Man-in-the-Middle-Angriffen.

Referrer-Policy

Diese Sicherheitsrichtlinie kontrolliert, wie viel Referrer-Informationen (die URL der Seite, von der der Benutzer kam) bei Anfragen an andere Seiten weitergegeben werden.

X-Frame-Options

Der X-Frame-Options Header legt fest, ob eine Website in einen Frame eingebettet werden darf. Das verhindert Clickjacking-Angriffe.

X-Content-Type-Options

Der X-Content-Type-Options Header verhindert, dass der Browser den Typ des abgerufenen Inhalts errät. Diese Funktion ist besonders nützlich, um Drive-by-Downloads zu verhindern.

Content-Security-Policy

Die Content-Security-Policy steuert, welche Ressourcen von einer Website geladen werden dürfen. Sie ist wirksam gegen Cross-Site-Scripting (XSS) und andere Code-Injection-Angriffe. Allerdings wird sie bei Websolution-One nur auf Kundenwunsch implementiert, da sie individuell angepasst werden muss.

Permissions-Policy

Die Permissions-Policy gibt einer Website die Möglichkeit, die Verwendung von Browserfunktionen in ihrem eigenen Frame oder in darin eingebetteten iFrames zuzulassen oder zu blockieren.

Wie Websolution-One HTTP Security Header implementiert

Bei Websolution-One nehmen wir die Sicherheit deiner Website sehr ernst. Wir implementieren standardmäßig die oben genannten HTTP Security Header serverseitig, um maximale Sicherheit zu gewährleisten. Die Content-Security-Policy wird allerdings nur auf Anfrage des Kunden implementiert, da diese speziell angepasst werden muss.

Teste die HTTP Security Header deiner Website

Du kannst die HTTP Security Header deiner Website mit dem auf unserer Startseite verfügbaren Tool prüfen. Gib einfach deine Domain ein und unser Tool wird die HTTP Security Header deiner Website überprüfen und dir anzeigen, welche aktive sind und welche nicht.

Fazit: HTTP Security Header für eine sichere Website

Die Verwendung von HTTP Security Header ist ein effektiver Weg, um die Sicherheit deiner Website zu erhöhen. Bei Websolution-One helfen wir dir dabei, diese Header effektiv zu nutzen, um deinen Webauftritt sicherer zu machen. Entdecke unsere Hosting-Pakete und lass uns deine Website sicherer machen.